SEO für Steuerberater

seo-fuer-steuerberaterGeeignete Werbung für das eigene Steuerbüro zu veröffentlichen ist gar nicht so leicht. Wenn Sie auf der Suche nach wertvollen Tipps und einem ersten Leitfaden für erfolgreiche SEO-Maßnahmen für Ihre Kanzlei sind, wird Ihnen dieser Beitrag aber auf jeden Fall weiterhelfen können.

Egal, ob Sie bereits eine Webseite führen, die lediglich erfolgreicher werden soll oder erst dabei sind, eine neue Webseite aufzubauen: Wir haben die wichtigsten Informationen im Folgenden für Sie zusammengefasst und erklären, auf was es bei gelungenem SEO wirklich ankommt!

Wie SEO Ihre Webseite erfolgreicher macht!

Das wichtigste Ziel, was Sie mit Ihrer Webseite wohl verfolgen, ist die Gewinnung neuer Mandaten. Hierzu eignet sich Online-Marketing auch im Wesentlichen. Es geht darum, dass Sie als passende Lösung für Probleme potenzieller Mandanten und Mandantinnen auftreten und im Online-Suchprozess präsent erscheinen!

Wenn eine Nutzerin oder ein Nutzer also regional oder auch überregional über Suchmaschinen nach einem Steuerberater sucht, erscheinen Sie im besten Fall ganz oben in den Suchergebnissen. Für diese gewinnbringende Position können unter anderem passende SEO-Maßnahmen sorgen.

Bei der Auswahl dieser Maßnahmen, lohnt es sich immer sich an der jeweiligen Ausgangssituation und Zielsetzung zu orientieren, um Kosten- und Nutzen in einem möglichst effizienten Verhältnis zu halten. Wie SEO funktioniert und auf was es bei den unterschiedlichen Maßnahmen zu achten gilt, erfahren Sie deshalb im Folgenden!

Keywords: mit der passenden Auswahl zum Erfolg!

Die Basis jeder erfolgreichen SEO-Maßnahme ist die Keywordanalyse. Hierbei geht es darum, diejenigen Suchbegriffe auszuwählen, auf die Sie mit Ihrer Internetseite später die richtigen Antworten liefern möchten. So können Sie nicht nur steuern, wer Ihre Webseite besuchen wird, sondern die eigene Homepage auch an die Bedürfnisse potenzieller Mandanten und Mandantinnen anpassen.

Bei der Keyword-Auswahl im Zusammenhang mit der Werbung für Steuerbüros können dabei zwei unterschiedliche Strategien verfolgt werden:

Zum einen könnten Sie sich vor allem auf regionale Suchbegriffe spezialisieren. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn sich Ihre Dienstleistung in erster Linie an Mandanten vor Ort richtet. Mögliche Keywords sind dann klassische Suchanfragen wie „Steuerberater in Karlsruhe“ oder „Steuerkanzlei München“.

seo-fuer-steuerberater-keywords

Anders verhält sich die Situation, wenn Sie sich mit Ihren Angeboten in einem bestimmten Themenfeld spezialisiert haben (z.B. Steuern für Unternehmen oder überregionale Betreuung von Privatpersonen/Unternehmen). Diese Zielgruppen unterscheiden sich deutlich von regionalen Mandanten. Dementsprechend sollte auch der Inhalt Ihrer Webseite angepasst werden.

Im Einzelfall lohnt es sich hier sogar, das Interesse von potenziellen Mandanten über die Veröffentlichung informativer Fachbeiträge auf das eigene Angebot zu lenken. Die Nutzer suchen dann zunächst nach Informationen zu bestimmtem Themenkomplexen, gelangen über das Öffnen eines Fachbeitrags von Ihnen aber direkt auf Ihre Webseite. Mögliche Keywords könnten im Unternehmenskontext beispielsweise „GmbH Holding Steuer“ oder im Kontext von Privatpersonen „Ehegattensplitting Steuerklasse“ sein.

Natürlich gibt es hier aber sehr viele weitere Möglichkeiten, die je nach Angebot und persönlicher Zielsetzung auszuwählen sind. Eben hierfür wird zu Beginn der SEO-Maßnahmen zunächst die Keywordanalyse angesetzt. Innerhalb dieses Prozesses werden erfolgversprechende Keywords ausgewählt, um dann inhaltlich in Ihre Webseite integriert zu werden.

Google My Business: Alternative oder Begleitmaßnahme?

Besonders bei regionalen Suchanfragen, die im Zusammenhang mit der Suche nach Steuerberatern durchaus relevant sein können, sollte die Aktualisierung von Google My Business auf jeden Fall mitbedacht werden. Google My Business ist ein kostenloses Angebot von Google, was die Registrierung bzw. Verwaltung der lokalen Daten Ihres Unternehmens bei Google Maps oder anderweitigen Lokalisierungssystemen ermöglicht.

Im Einzelfall kann die Aktualisierung dieser Daten sogar eine deutlich kostengünstigere Alternative zu anderen SEO-Maßnahmen darstellen und für einen erfolgreichen Internetauftritt völlig ausreichen. Ob dies der Fall ist oder, ob die Aktualisierung sogenannter „Local Citations“ (erscheinen des Namens, der Adresse oder der Telefonnummer Ihres Unternehmens) lediglich als Begleitmaßnahme zu SEO-Prozessen geeignet sind, muss aber immer individuell geprüft werden! Auch deshalb widmen wir uns diesem Thema bereits in unseren unverbindlichen Erstgesprächen.

Die Kostenfrage: Was kostet SEO?

Ein wichtiger Aspekt im Zusammenhang von SEO-Maßnahmen ist die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis. Oft hängt von der Kostenfrage nämlich ab, ob Kosten und möglicher Ertrag der Maßnahme überhaupt in sinnvoller Relation zueinander stehen.

Zu Beginn jeder SEO-Maßnahme wird zunächst die SEO-Analyse durchgeführt. Sie stellt Ihre Ausgangslage klar, beinhaltet die Auswahl der Keywords, analysiert den Aufbau sowie Vor- und Nachteile Ihrer Webseite und verschafft einen Überblick über den aktuellen Wettbewerb. Durchschnittlich sind dabei mit ca. 2000 € Netto zu rechnen.

Für die daran anschließende SEO-Betreuung, also die ständige Aktualisierung von Daten und den kontinuierlichen Ausbau der Maßnahme, kann im Schnitt mit ca. 500 € pro Monat gerechnet werden. Hier variiert der Preis allerdings je nach Wettbewerbssituation. Ist Ihr Einzugsgebiet Teil einer Großstadt, können die Kosten deshalb deutlich höher liegen.

seo-fuer-steuerberater-kosten

Als Besonderheit im Zusammenhang mit der sogenannten „Content-Strategie“, die oben bereits angerissen wurde, können zusätzliche Kosten entstehen. Gemeint sind damit die Kosten für die Fachbeiträge, mit denen Sie potenzielle Mandanten direkt auf Ihre Webseite leiten können. Diese Beiträge müssen verfasst und veröffentlicht werden.
Oft eignet es sich hierbei den Inhalt zu diktieren und die Verschriftlichung abzugeben. Dies kann natürlich intern entstehen, indem die Zuständigkeit einem geeigneten Mitarbeiter aus den eigenen Reihen übergeben wird. Eine andere Option wäre aber, den Auftrag an eine Agentur zu übergeben. Im Einzelfall müssen Kosten und Nutzen dabei jeweils abgewogen werden.

Strategische Einordnung: Für wen lohnen sich SEO-Maßnahmen?

Unabhängig von Ihrer individuellen Ausgangslage, kann sicher festgehalten werden, dass sich SEO-Maßnahmen nur für Zielsetzungen langfristiger Erfolge wirklich auszahlen. Wer seine Webseite kurzfristig erfolgreich machen möchte, ist mit SEO-Maßnahmen nicht gut bedient.

Es gilt nämlich zu beachten, dass im Rahmen von SEO in den ersten Monaten investiert werden muss, ohne bereits tatsächliche Erfolge zu verbuchen. Diese setzen oft erst nach einiger Zeit, dafür aber nachhaltig ein.

Für kurzfristige Erfolge kann kostenpflichtige Online-Werbung eine geeignete Alternative darstellen. Für einen bestimmten Geldbetrag an Google, erscheint Ihre Webseite weit oben in den Suchergebnissen.

Aber auch ganz andere Maßnahmen, wie Werbung im Social-Media-Bereich kommen im Einzelfall in Betracht. Vor allem im Zusammenhang mit spezialisierten Angeboten in Richtung überregionale Unternehmensberatung kann diese Art von Werbung zum Erfolg verhelfen.

Deutlich wird vor allem eines: genauso individuell wie die einzelnen Ausgangslagen sind, sind auch die Möglichkeiten des Online-Marketings. Welche Maßnahmen zu Ihnen und Ihrem Steuerbüro passt, sollte vorab deshalb genauestens überprüft werden.

Unser kostenloses Erstgespräch: Hilfreiche Tipps für die ersten Schritte!

In unseren unverbindlichen Erstgesprächen bieten wir eben diese Überprüfung an. Wir betrachten Ihre Ausgangslage und Zielvorstellungen und besprechen mögliche Maßnahmen, die Sie Ihren Zielen ein Stück näher bringen könnten.

Unsere langjährige Erfahrung und unzählige erfolgreich abgeschlossene Projekte ermöglichten uns den Aufbau eines professionellen Know-hows, was auch Sie in Ihrem Vorhaben unterstützen könnte.

Fragen? Rufen Sie uns an: 0631 627902 78

2021-08-24T11:13:53+02:00