SEO für Handwerker

seo-fuer-handwerker

Der Handwerks-Markt ist ein sehr besonderer Markt: Die Nachfrage scheint grenzenlos und die meisten Handwerksbetriebe sind wohl in hohem Maß ausgelastet. Für ein passendes Online-Marketing sind deshalb ebenfalls besondere Maßnahmen in Betracht zu ziehen.

Egal wie sich Ihre Ausgangslage also konkret darstellt, es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Online-Marketing Ihres Unternehmens an Ihre persönlichen Zielvorstellungen anzupassen. Welche das sind und worauf es bei SEO für Handwerker im Besonderen zu achten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag!

Warum sich SEO für Handwerker lohnen kann!

Vielleicht ergeht es Ihnen ähnlich: Ihre Webseite steht, das Design stimmt und der Aufbau passt perfekt zu Ihren Vorstellungen. Trotzdem können Sie die Seite über Google einfach nicht finden. Erst auf den letzten Seiten taucht sie irgendwo auf.

Der Grund für diese Problematik ist ein spezieller von Google programmierter Algorithmus. Dieser Algorithmus sortiert irrelevante Seiten aus und positioniert sie in den Ergebnissen auf den letzten Seiten. Als relevant erkannte Seiten werden auf die ersten und somit beliebtesten Plätze gesetzt.

Sortiert wird nach ganz bestimmten Richtlinien: den Rankingfaktoren. Je mehr dieser Faktoren Ihre Webseite bedient, je weiter vorne erscheint sie anschließend in den Suchergebnissen. Desto weiter vorne sie erscheint, desto besser kann sie von potenziellen Kunden auch gefunden werden.

Im weitesten Sinne sorgt Suchmaschinenorientierung – kurz SEO – genau dafür. Sie optimiert Ihre Homepage so, dass sie zu möglichst vielen Faktoren des Algorithmus „ranken“ kann. Ihre Bedeutsamkeit für Google steigt und sie wird automatisch weiter vorne angesiedelt.

Für Sie als Handwerker bzw. für Handwerksbetriebe hat dies zur Folge, dass die jeweiligen Angebote leichter und besser gefunden werden können und die Anzahl an Neukunden höchstwahrscheinlich stark ansteigen wird. Gutes SEO kann Ihren Gewinn schlussendlich also indirekt steigen lassen.

Die Marketing-Besonderheit: Handwerksbetriebe

Wie zu Beginn des Beitrags bereits festgestellt, sind Handwerker und ihre Dienstleistungen in der Regel von Haus aus bereits stark nachgefragt. Nicht jeder Betrieb ist also tatsächlich darauf angewiesen, Neukunden zu gewinnen. Vielleicht würde eine Überflutung von Anfragen den Betrieb sogar stören.

Aus SEO-Perspektive sollten insbesondere regional relevante Keywords – wie z.B. „Dachdecker Berlin“ – vor diesem Hintergrund nur verwendet werden, wenn das Ziel der Online-Marketing-Maßnahme, der nachhaltige Gewinn von Neukunden ist. Ist Ihre Webseite nämlich erst einmal SEO-optimiert, wird sie bei der Eingabe des beispielhaften Keywords „Dachdecker Berlin“ auch von deutlich mehr potenziellen Kunden gefunden werden.

Da das Ranking aber anhand eines Algorithmus entsteht, kann die Seite von dieser guten Positionierung nicht einfach und schnell wieder entfernt werden. Die Folge könnte eine Überhäufung von Aufträgen sein, die Sie mit Ihrem Betrieb eventuell zum momentanen Zeitpunkt gar nicht bedienen können.

seo-fuer-handwerker-marketing

Auch deshalb kann es sich lohnen nach strategisch wertvollen Alternativen Ausschau zu halten. Eine mögliche Alternative, die vor allem für einen kurzfristigen Anstieg an Anfragen sorgen könnte und als Maßnahme genauso schnell wieder beendet werden kann, wie sie gestartet hat, ist Google Werbung.

Die sogenannten Google Ads erscheinen in den Suchergebnissen immer ganz oben. Diese Position können Sie – anders als die Position in den organischen Suchergebnissen, die durch das beschriebene SEO beeinflusst wird – direkt bei Google käuflich erwerben. Erscheint Ihre Webseite als Google Ad, wird sie als „Anzeige“ gekennzeichnet und bezahlt wird nach dem Prinzip „Cost per Click“.

Der Vorteil dieser Maßnahme für Handwerksbetriebe kann hier also sein, dass die Maßnahme angewendet werden könnte, wenn eine Auftragsflaute eingetreten ist und beendet werden kann, wenn genügend Aufträge vorliegen, die zuerst einmal abgearbeitet werden sollten. Anders als die nachhaltig angelegte SEO-Maßnahme verhält sich Google Werbung also eher kurzfristig.

Für große Betriebe, die in Ihrer Auslastung aber noch deutlich Luft nach oben verspüren, eignet sich SEO meist deutlich besser, als kurz angelegte Google Werbung. Sie merken: genauso individuell wie die Handwerksbetriebe selbst, sind auch die Möglichkeiten des Online-Marketings.

Die Keywordanalyse: mit den richtigen Keywords zum Erfolg!

Im SEO-Bereich gehört die meist zu Beginn der Maßnahme angesiedelte Keywordanalyse zu den wichtigsten Tools des gesamten Prozesses. Sie entscheidet schlussendlich darüber, zu welchen konkreten Suchanfragen sie als Betrieb in den Ergebnissen erscheinen wollen und im Umkehrschluss auch, zu welchen eher nicht. Je nach Auswahl der Keywords (z.B. Dachdecker Berlin), gestalten sich auch die Inhalte Ihrer Homepage und andere Prozesse rund um die SEO-Maßnahme.

Entscheidend ist also die Frage: zu welchen Suchanfragen möchte ich in erster Linie gefunden werden?

Handelt es sich bei Ihrem Betrieb um einen richtigen „Allrounder“, eigenen sich allgemeinere Keywords mit regionalem Bezug, wie das bereits mehrfach genannte Beispiel „Dachdecker Berlin“. Andere Beispiele aus der gleichen Sparte, könnten „Zimmermann Hamburg“ oder „Fliesenleger Duisburg“, darstellen.

Zählen Sie allerdings insbesondere sehr spezifische Tätigkeiten zu Ihrem Angebot und möchten vor allem in diesem Bereich auch Neukunden gewinnen, sollten Sie im Rahmen der Analyse auch darauf den Schwerpunkt legen. Beispiele hierzu wären „Dachsanierung Berlin“, „Gerüstbau Hamburg“ oder „Badsanierung Duisburg“.

Mit der richtigen Auswahl an Keywords können Sie also nicht nur für ein ganz bestimmtes Angebot besonders werben, sondern die Anfragen von unbeliebten Fachgebieten ablenken. Alles mithilfe des Tools der Keywordanalyse!

Der Prozess der SEO-Maßnahme: was geschieht wann?

Jede SEO-Maßnahme beginnt zunächst einmal mit der SEO-Analyse. Hierzu zählt unter anderem die bereits beschriebene Analyse der Keywords, das Erfassen Ihrer Ausgangslage und Zielvorstellung, wie auch die Besprechung geeigneter Online-Marketing-Tools.

Die SEO-Maßnahme ist im nächsten Schritt in zwei große Teilbereiche aufgeteilt: die Onpage- und Offpage-Optimierung.

Bei ersterem geht es vor allem um die Stimmigkeit des Inhalts Ihrer Homepage im Zusammenhang mit den ausgewählten Keywords, die Nützlichkeit in Aufbau und Design für den Nutzer und andere kleinere technische Details der Webseite selbst.

seo-fuer-handwerker-seo

Im Offpage Bereich geht es darum Ihre Webseite mithilfe externer Möglichkeiten im Rahmen des Google-Algorithmus zu begünstigen. Ein wichtiges Tool stellen hier beispielsweise Backlinks (evtl. alten Beitrag verlinken) dar.

Das wohl wichtigste an jeder SEO-Maßnahme ist aber wohl, sie ganz individuell und orientiert an Ihren Zielvorstellungen aufzubauen. Jedes Unternehmen möchte einen anderen Schwerpunkt setzen. Nur wenn diese Besonderheit auch in den Prozess mit einbezogen wird, kann als Produkt der gewünschte Erfolg entstehen.

Unser unverbindliches Erstgespräch: der erste Schritt zu Ihrem individuellen Online-Marketing!

Vor allem, weil wir uns der Wichtigkeit dieser Individualität so stark bewusst sind, beginnt jegliche Art von Maßnahme bei uns mit unserem unverbindlichen und kostenlosen Erstgespräch. Ohne sich zu binden und ohne anfallende Kosten besprechen wir hier gemeinsam Ihre Ausgangslage und mögliche Ziele, die Sie mit Ihrer Webseite erreichen möchten.

Ob schlussendlich SEO der richtige Weg für Sie darstellt oder, doch ganz andere Marketing-Alternativen in Betracht gezogen werden sollten, besprechen wir hier bereits ausführlich. So möchten wir sichergehen, dass Sie Ihre wertvolle Zeit nicht unnötig verschwenden und die Kosten bereits zu Beginn der Maßnahme sinnvoll investiert sind.

Fragen? Rufen Sie uns an: 0631 627902 78

2021-10-02T16:24:22+02:00