Homepage für Handwerker: Nur bei professioneller Umsetzung lohnenswert!

website-fuer-handwerker

Sie möchten eine Homepage für Ihren Handwerksbetrieb erstellen und stehen noch ganz am Anfang?

Worauf Sie unbedingt achten sollten und welche Fehler schon von vornherein vermieden werden können, habe ich hier für Sie zusammengefasst.

Sicher ist, dass nicht jeder Handwerksbetrieb auch eine Webseite benötigt. Andernfalls sollte aber darauf geachtet werden, dass diese auch fachgerecht umgesetzt wird, um sie für Ihren Betrieb lohnenswert zu machen.

Wann lohnt sich eine Homepage für Handwerker?

Viele Handwerksbetriebe haben derzeit volle Auftragsbücher und können überhaupt keine neuen Kunden mehr bedienen. Um zu vielen neuen Anfragen vorzubeugen, verzichten einige Betriebe deshalb sogar auf eine eigene Website.

Trotzdem gibt es natürlich Situationen, in denen sich eine Webseite für Handwerker lohnen kann. Falls Sie Ihren Betrieb zum Beispiel gerade erst aufbauen und auf Neukunden angewiesen sind, ist eine Webseite mit begleitenden Online-Marketing-Maßnahmen eine sehr interessante Möglichkeit. Gleiches gilt natürlich für Betriebe, die bereits einen soliden Kundenstamm vorweisen, aber wachsen oder die Webseite zur Einstellung von neuem Personal verwenden möchten.

Wichtig ist jedoch, dass es sich in keinem dieser Fälle lohnen wird, lediglich eine einfache und schnell erstellte Webseite zu veröffentlichen. Insbesondere, wenn Sie Neukunden erreichen möchten, zählen in erster Linie nicht Aufbau und Design der Website, sondern in Ihrem Markt vor allem Sichtbarkeit und Reichweite!

Eine Website alleine bringt Ihnen keine neuen Kundenanfragen

Eine einfache Website, die weder über Google, noch durch andere Quellen Besucher erhält, wird Ihnen keine neuen Kundenanfragen zuspielen. Marketingstrategien, wie beispielsweise das Empfehlungsmarketing können nämlich auch ohne eigene Webseite sehr gut funktionieren. Für Sie bedeutet das in erster Linie, dass zur Gewinnung neuer Kunden, zwingend ergänzende Maßnahmen einzuplanen sind. Suchmaschinenoptimierung bildet im Falle von Handwerksbetrieben an dieser Stelle oft das entscheidende Stichwort.

Im Großen und Ganzen geht es dabei darum, die Position Ihrer Website in den Suchergebnissen von Google zu verbessern. Wenn nun nämlich ein potenzieller Neukunde über Google in Ihrer Stadt beispielsweise nach einem Dachdecker sucht, sorgt Suchmaschinenoptimierung dafür, dass Ihre Website als erstes Ergebnis erscheint.

Eine weitere beliebte Maßnahme zur Reichweiten-Erweiterung ist die Online-Werbung. Dabei wird in den Google-Suchergebnissen Werbung geschaltet, die dafür sorgt, dass Sie mit Ihrer Website an erster Stelle stehen. Für jeden Klick eines Nutzers auf Ihre Website zahlen Sie dabei einen bestimmten Betrag.

Natürlich gibt es auch jenseits von Google Möglichkeiten wie sie als Handwerker neue Kunden gewinnen können. Darauf im Detail einzugehen, würde den Rahmen dieses Beitrags jedoch sprengen. Ich möchte deshalb lediglich noch einmal betonen, dass eine Webseite alleine nicht ausreichen wird, um neue Kundenanfragen zu generieren.

Einer der häufigsten Fehler, der in diesem Zusammenhang gemacht wird, ist, die Erstellung der Website ohne weitere Online-Marketing-Maßnahmen zu planen und durchzuführen. Die Problematik bei diesem Vorgehen ist, dass viele Einzelheiten besser gleich zu Beginn geplant werden sollten, um Folgekosten zu vermeiden. Vergleichbar ist dies mit dem Bau eines falschen Fundaments, was kurz vor Fertigstellung der gesamten Bebauung noch einmal zu korrigieren ist.

Website selbst erstellen? Konzentrieren Sie sich auf Ihr Handwerk!

Viele Handwerker möchten das „Projekt Webseite“ möglichst kostengünstig umsetzen und erstellen eine Webseite deshalb selbst. Das ist heutzutage zum Beispiel mithilfe von günstigen Website-Baukastensystemen möglich.

Damit sich Aufwand und Kosten für die Erstellung aber auch wirklich auszahlen, lohnt es sich nicht nur auf Technik und Design der Webseite zu achten, sondern die oben genannten Faktoren direkt miteinzubeziehen. Eben diese Faktoren spielen bei Website-Baukastensystemen aber eher eine untergeordnete Rolle.

Besonders wichtig ist außerdem, dass auf die Qualität der eingesetzten Texte, wie auch auf sehr technische Faktoren in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung geachtet wird. Selbst Baukästen mit dem Siegel „suchmaschinenfreundlich“ können hier oft nicht mithalten. Auch wenn Ihr ausgewählter Website-Baukasten sich also zuschreibt, auf die Suchmaschinenoptimierung zu achten, bedeutet es nicht, dass alle notwendigen Maßnahmen automatisch eingerichtet sind.

Im Grunde verhält sich die Situation wie bei Ihnen im Handwerk:

Natürlich können Kunden mit ein wenig Geschick im Heimwerken ihre ein oder andere Vorstellung selbst umsetzen. Die Qualität wird aber wohl in jedem Fall deutlich geringer ausfallen, als wenn ein Profi am Werk gewesen wäre und Folgekosten sind garantiert.

Meine Faustregel in Beratungsgesprächen lautet deshalb:

Bevor Sie im Rahmen der Erstellung Ihrer Website auf eine billige Eigenkreation zurückgreifen, sollten Sie sich unbedingt fragen, ob Sie eine eigene Internetseite überhaupt benötigen.
Falls Sie von einer Website aber tatsächlich profitieren können, empfehle ich Ihnen, das Projekt auch ordentlich und gegebenenfalls mithilfe von Profis umzusetzen. Der Preis könnte zu Beginn vielleicht ein wenig höher ausfallen, wird sich in die Zukunft gedacht aber in jedem Fall lohnen.

Es gibt effektive und kostengünstige Alternativen zur Firmenwebsite

Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass nicht zwingend und für jedes Vorhaben eine komplette Firmenwebsite benötigt wird. Vor allem, wenn das Hauptziel der Website das Anwerben von Neukunden ist, können manchmal auch simple „Landingpages“ (einseitige Webseiten), die für bestimmte Werbekampagnen konzipiert wurden, völlig ausreichen.

Sparen Sie Zeit: Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin bei uns!

Beim „Projekt Website“ sind neben den genannten Faktoren noch viele weitere Einzelheiten zu beachten. Um die Prozesse zu vereinfachen, biete ich Ihnen deshalb unser kostenloses und unverbindliches Erstgespräch an. Innerhalb der nächsten 14 Tagen können Sie bereits einen Termin erhalten.

In einem telefonischen Erstgespräch besprechen wir Ihre Ziele sowie geeignete Maßnahmen zur erfolgreichen Umsetzung Ihrer Vorstellungen. Buchen Sie sich den Termin gerne noch heute!

Fragen? Rufen Sie uns an: 0631 627902 78

2021-06-11T16:12:21+02:00