Vielleicht stehen Sie erst ganz am Anfang und sind auf der Suche nach einer geeigneten Strategie für Ihr Content Marketing. Vielleicht haben Ihre bisherigen Maßnahmen im Online- oder Content Marketing aber auch nicht die gewünschten Resultate erzielt und Sie sind dabei, die bisherige Vorgehensweise zu hinterfragen?

Wir unterstützen Sie gerne bei der Konzeption einer individuellen Content Marketing Strategie für Ihr Unternehmen. Dazu haben wir in Anlehnung an bestehende Frameworks aus der wissenschaftlichen Literatur einen eigenen, speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichteten Prozess entwickelt.

Wir haben uns dazu an der wissenschaftlichen Literatur zur Content Marketing Strategie orientiert und die Ergebnisse auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen für den Einsatz in der Praxis und im Kontext kleiner und mittelständischer Unternehmen leicht modifiziert.

Damit haben wir die Möglichkeit geschaffen, ein individuelles Content-Konzept für jedes Unternehmen zu entwickeln, das perfekt auf Zielsetzung und vorhandene Ressourcen abgestimmt werden kann.

content-marketing-strategie

Content Marketing funktioniert auch mit einem hochwertigen Content-Piece

Content Marketing wird oftmals mit dem Verfassen massenweiser Blogbeiträge oder der Produktion Hunderter YouTube-Videos in Verbindung gebracht. Dieses Bild der Marketingform ist unserer Erfahrung nach jedoch nicht wirklich praxisnah. Gerade im Kontext von kleinen und mittelständischen Unternehmen zeigt unsere Erfahrung, dass Content nicht immer in Massen produziert werden muss, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.

Am besten können wir dies anhand eines Beispieles aus unserem Praxisalltag beschreiben: So erarbeiteten wir in jüngster Vergangenheit nämlich das Content Marketing für eine Anwaltskanzlei mit mehreren Anwälten, die regional im Verkehrsrecht tätig ist. Das Ziel der Kanzlei war es, regional gut auffindbar zu sein und eine größere Anzahl an Mandatsanfragen zu erhalten.

Aufgrund der beiden letztgenannten Zielvorgaben entschieden wir uns deshalb für das Schalten von Werbeanzeigen. Teil davon war auch die Anpassung des Contents auf der Website.

So bauten wir eine ansprechende Webseite auf, die die Unterthemen des Verkehrsrechts kurz erklärten und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bot. Zu jedem Themenkomplex wurde ein kleiner Text mit den wichtigsten Informationen verfasst, um am Ende dann jeweils eine kostenlose Erstberatung anzubieten.

Hinter dieser Vorgehensweise steckt ein sehr simples Konzept: das “MVP”!

MVP (= minimum viable product) steht für die Veröffentlichung des Produktes in seinem minimalsten Funktionsumfang. In diesem Zusammenhang also das MVP des Content Marketings. Es wurde lediglich ein “Content Piece” – also der einfache Aufbau der Website mit Unterwebseiten und Funktionen – erstellt, um dem besprochenen Ziel der Anwaltskanzlei näherzukommen. Denn der ausgewählte Content sorgt bereits dafür, dass sich potenzielle Mandanten auf der Website wohlfühlen und sich die Homepage von der Konkurrenz abhebt. Die Mandanten finden Ihr aktuelles Thema direkt auf der Website wieder und erhalten erste Informationen zur rechtlichen Handhabung. Gleichzeitig müssen sie aber keinen umfangreichen Beitrag lesen, sondern können sofort eine Anfrage senden und eine kostenlose Erstberatung erhalten.

Selbstverständlich kann bzw. muss dieses Konzept je nach Zielsetzung und Auftrag angepasst werden. Es kann bei Bedarf beispielsweise ausgebaut werden: Mithilfe dieser Flexibilität können wir die vorher besprochene individuelle Herangehensweise an unsere Projekte überhaupt erst garantieren!

Und natürlich kann man dann in einem nächsten Schritt auch massenweise Content produzieren, wenn ehrgeizige Ziele verfolgt werden. Für die Mehrheit der KMUs in Deutschland wird dies aber nicht notwendig und auch nicht wirtschaftlich sein.

Voraussetzungen für erfolgreiches Content Marketing

Wie das Beispiel im letzten Absatz verdeutlichte, ist ein fundiertes Zielgruppenverständnis für ein gelungenes Content Marketing unabdingbar. Dabei geht es vor allem darum zu erfassen, wer mögliche Kunden sind und was für sie von Interesse ist. Es lohnt sich deshalb auf jeden Fall bereits ein wenig Erfahrung mitzubringen, um seine Kunden auch wirklich einschätzen zu können.

Für neue Unternehmen bzw. Startups lohnt sich diese Strategie deshalb nur in wenigen Einzelfällen. Ohne ausreichende Kenntnis über die eigene Zielgruppe müssen verschiedene Strategien erst einmal getestet werden. Dabei werden sich voraussichtlich einige von ihnen als nicht lohnenswert herausstellen, die das ganze Vorhaben schnell ineffizient werden lassen.

Kennt man seine Zielgruppe allerdings und bringt ein gewisses Maß an Erfahrung in der jeweiligen Branche mit, kommt es noch auf eine ganz andere Voraussetzung für eine gelungene Content Marketing Strategie an: die Investitionsbereitschaft!

Mit Investitionen sind hier nicht nur monetäre Mittel gemeint – auch wenn klar ist, dass diese auch auf Sie zukommen werden. Wir beziehen uns hier auf den Faktor Zeit. Weder über die benötigte Zeit noch das benötigte Geld können wir an dieser Stelle eindeutige Aussagen treffen. Aufwendungen jeglicher Art sind immer vom Einzelfall abhängig.

Tatsächlich schreiben wir dem Faktor Zeit insbesondere bei weitreichenderen Marketingstrategien eine große Bedeutung zu. Hier ist in den meisten Fällen nicht die Zeit von Mitarbeitern, sondern die der Geschäftsführung, gefragt. So kann es sein, dass eine gelungene Strategie zuerst einmal 2-3 Tage lang entwickelt werden muss, bevor sie umgesetzt werden kann. Bei pragmatischeren Lösungen wie dem angesprochenen MVP ist der erwartbare Zeitaufwand allerdings deutlich geringer einzuschätzen. Möglicherweise kann die Strategie hier sogar in einem kostenlosen 30-minütigen Erstgespräch fixiert werden!

7 Schritte zur fundierten Content Marketing Strategie

In diesem Abschnitt erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie unsere Strategie entsteht. Vom Definieren der Zielsetzung über die konkrete Planung bis zur Umsetzung und Evaluation der einzelnen Prozesse stehen wir Ihnen zur Seite!

Schritt 1: Zielsetzung und verfügbare Ressourcen

Im ersten Schritt geht es zunächst einmal darum, Ihre konkrete Zielsetzung zu bestimmen. Dabei kommen verschiedene Ziele infrage:

  • Steigerung der Produkt- und Markenbekanntheit
  • Neukundengewinnung
  • Steigerung der Zugriffszahlen auf die Website/Traffic
  • Kundenbindung
  • Bessere Platzierung in Suchmaschinen wie Google
  • Verbesserung des Images (Branding)
  • Besserer Service für Bestandskunden
  • Stabile Kundenbindung aufbauen
  • Marken- und Vertrauensbildung

Je nach Ziel und Ausgangssituation sollte auch die Content Marketing Strategie angepasst werden. Eben deshalb ist es so wichtig, sich die eigenen Ziele bereits im Vorfeld so genau wie möglich bewusst zu machen.

Als Nächstes sollten Sie sich außerdem darüber im Klaren werden, wie viel Zeit und Geld Ihnen für die Investition zur Verfügung stehen bzw. wie viel Sie bereit sind zu investieren. Tatsächlich kann der Faktor Zeit sich zur größten Bremse des Vorhabens entwickeln.

Hier gilt es nicht nur zu entscheiden, wer sich um die Maßnahme kümmert, sondern auch, wie viel Zeit dafür in Anspruch genommen werden kann. Wird sich hier im Vorfeld verkalkuliert, werden die organisierten Prozesse sofort ins Stocken kommen.

Ist einem das eigene Zeitbudget allerdings bekannt, kann auch die Strategie und Maßnahme danach ausgerichtet werden. Schließlich sollte sich die Strategie nach Ihnen richten und nicht andersherum!

Schritt 2: Zielgruppendefinition

Nachdem Zielsetzung und Budget erfasst sind, gilt es, die Zielgruppe des Vorhabens so genau wie möglich zu definieren. Von Bedeutung ist hier allerdings nicht nur, wer dazu gehört, sondern auch, wer nicht dazu gehört! Je nach Branche und Zielsetzung können Sie so sogar Personengruppen ausschließen und Fehlinvestitionen vermeiden .

Oft kennen Unternehmen Ihre Zielgruppe bzw. Kunden bereits sehr genau. Trotzdem sollte beachtet werden, dass diese vor dem Hintergrund des Content Marketings gegebenenfalls noch einmal neu definiert werden muss. Eventuell lohnt es sich sogar, die Zielgruppe hier noch in kleinere Untergruppen zu unterteilen.

Das Content Marketing muss an jede einzelne Ziel- und Untergruppe angepasst werden, um am Ende so wirksam wie möglich zu sein.

Wichtig ist auch auf die Customer Journey – also die “Reise” eines Kunden vom ersten Kontakt bis zum Kauf des Produktes – und möglicherweise auftretende Probleme zu achten. Insbesondere die Customer Journey gestaltet sich digital natürlich ganz anders als direkt vor Ort.

In manchen Fällen arbeiten wir in diesem Zusammenhang dann auch mit sogenannten “Buyer Personas”. Im Unterschied zu einer relativ breit gefächerten Zielgruppe, stellt eine Buyer Persona eine fiktive Person dar, die die wichtigsten Eigenschaften Ihrer Kunden in sich vereint. So soll die Identifikation der eigenen Kunden erleichtert werden.

Tatsächlich ist es aber nicht immer sinnvoll, mit einer Buyer Persona zu arbeiten, da diese oft nicht sehr differenziert erscheint. In diesen Fällen ist die Einteilung in klassische Zielgruppen oft gewinnbringender.

Schritt 3: Positionierung und Differenzierung im Wettbewerb

In diesem Schritt geht es darum, Stellung zu beziehen! Denn erst mit einer klaren Positionierung des Unternehmens, können Sie herausarbeiten, mit welchen Leistungsmerkmalen Sie sich vom Wettbewerb differenzieren. Ziel ist es dabei zentrale Werbebotschaften zu identifizieren, die in der Kommunikation besonders hervorgehoben werden sollen.

Nachdem eine zentrale Werbebotschaft identifiziert ist, sollte diese auch möglichst in jeden veröffentlichten Beitrag eingebunden werden. Um erfolgreich zu sein, sollte sie also konsequent formuliert und wiederholt werden.

Schritt 4: Content-Planung

Nach einer Menge Differenzierung und Definition kommen wir im vierten Schritt nun zur konkreten Content-Planung. Doch auch diese besteht zunächst einmal aus einer Analyse. So müssen mögliche Keywords auf Ihren Nutzen überprüft werden, bevor sie für die nachfolgende Content-Distribution aufgebaut werden.

Inputs aus dem Unternehmen sind uns hier sehr wichtig. Wir legen großen Wert darauf, den tatsächlichen Betrieb miteinzubeziehen. Schließlich gilt es herauszufinden, welche Fragen sich Kunden oft stellen, um einen passenden Content zu kreieren.

Gleich verhält es sich mit dem Content für Bestandskunden, die immer wieder Käufer werden. Ist bestimmt, was für die Kunden von Interesse ist, wird es in die Webseite mit aufgenommen.

Wichtig ist an dieser Stelle anzumerken, dass nur wer fortlaufend und intensiv in Content Marketing investiert, auch wirklich nachhaltige Erfolge erzielen wird. Durch die kontinuierlichen Prozesse kommen auch kontinuierlich neue Ideen für neuen Content dazu. Immer wieder müssen neue Prozesse also entwickelt, festgehalten, weitergegeben und umgesetzt werden.

Schritt 5: Content-Distribution

Bei diesem Schritt geht es nun in erster Linie um die Reichweite. Schließlich kann der Content Ihrer Webseite noch so gelungen sein – ohne Reichweite wird ihn niemand finden können!

Im Rahmen unserer Strategie setzen wir hier allerdings nicht auf das Motto “Maximierung der Reichweite um jeden Preis”. Vielmehr dient uns Ihre individuelle Zielsetzung aus dem ersten Schritt als wichtigster Orientierungspunkt.

Anhand der definierten Zielsetzung und -gruppe können wir festmachen, welche Kanäle für die Distribution am geeignetsten wären. Vielleicht reicht es den Fokus auf klassische Suchmaschinen zu legen, vielleicht sollte aber auch Social Media miteinbezogen werden. In einem nächsten Schritt kann dann geklärt werden, welche Maßnahmen es sich in welchem Kanal umzusetzen lohnt.

Schritt 6: Messbarkeit und Reporting

Der vorletzte Schritt zur kompletten Content Marketing Strategie ist der Punkt, an dem sich der Kreis nun schließt: Unsere Berichte bilden transparent ab, welche Maßnahmen durchgeführt werden. Mithilfe der Berichte können wir die weiterführende Umsetzung nun steuern und gegebenenfalls nachjustieren. Für diesen Prozess wählen wir passende Tracking-Technologien aus und definieren die wichtigsten KPIs (=Schlüsselkennzahlen).

Schritt 7: Planung der Umsetzung

Die beste Strategie wird Ihr Unternehmen nur voranbringen, wenn sie umgesetzt wird. Deshalb gehen wir im Rahmen der Strategieentwicklung auch bereits die ersten Schritte in Richtung Umsetzung. Die notwendigen Budgets und Ressourcen werden in diesem Schritt bereits konkret geplant. Auch die Frage der internen Abwicklung oder Auslagerung der Content Marketing Prozesse wird hierbei bereits behandelt.

Zum Abschluss wird Ihnen also ein fertiger Maßnahmenkatalog inkl. vorläufigen Budgets und Empfehlungen für die Umsetzung zur Verfügung stehen. Damit können Sie direkt mit der Umsetzung Ihrer neuen Content Marketing Strategie starten.

Strategieberatung in den meisten Fällen sinnvoll

Vielleicht haben Sie schon einmal von dem Begriff “Trial-and-Error” gehört. Zu Deutsch bedeutet dies soviel wie “Versuch-und-Irrtum”. Im Zusammenhang mit der Erstellung einer erfolgsversprechenden Content Marketing Strategie meint dies, dass es einiges an Ausdauer benötigt, wenn Sie Ihre eigene Strategie ohne fachliche Expertise und Erfahrung entwerfen und womöglich auch umsetzen möchten.

Fehler werden geschehen, die Fehlinvestitionen und ein Verlust an den Ressourcen Zeit und Geld mit sich bringen.

Die Beratung von Experten kann Ihnen viel Ärger ersparen und die Prozesse drastisch erleichtern. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine Zusammenarbeit mit uns, kann unser 30-minütiges Erstgespräch Sie vielleicht schon weiterbringen. Vielleicht reicht für Ihre Zielsetzung ja bereits eine ganz einfache Lösung, wie z.B. das oben angesprochene MVP. Vielleicht benötigen Sie für eine erfolgreiche Umsetzung Ihres Vorhabens aber auch ein wenig mehr Beratung, weil die Investitionen womöglich größer ausfallen werden, als zunächst gedacht.

Unser Erstgespräch: Lassen Sie sich unverbindlich beraten

Sicher ist, dass Sie mit einer unverbindlichen Anfrage zunächst einmal nichts falsch machen können. Im Rahmen unseres kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräches besprechen wir Ihre Ausgangslage und individuellen Zielvorstellungen.

So können wir Sie dann bereits beraten, um gemeinsam Ihre Möglichkeiten durchzugehen. Alle Vorschläge werden perfekt auf Sie und Ihr Unternehmen zugeschnitten sein.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Nachricht!